SPD klärt Kanzler-Frage

Offiziell wird Ex-Finanzminister Peer Steinbrück erst am Montag vom SPD-Parteivorstand als Kanzlerkandidat vorgeschlagen. Foto: DAPD
Offiziell wird Ex-Finanzminister Peer Steinbrück erst am Montag vom SPD-Parteivorstand als Kanzlerkandidat vorgeschlagen. Foto: DAPD

Vorgezogene Kandidatur: Steinbrück wird bei den Wahlen 2013 gegen Merkel antreten.

Berlin. „Gabriel kann nicht, Steinmeier will nicht – da blieb nur einer übrig“, kommentierte gestern der CDU-Fraktionsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer die Nachricht, dass der deutsche Ex-Finanzminister Peer Steinbrück als SPD-Kanzlerkandidat gegen Angela Merkel ins Rennen geschickt wird. SPD-Pa

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.