Monti denkt an zweite Amtszeit

Rom. Die Andeutung von Italiens Regierungschef Mario Monti, ein Weitermachen nach den Wahlen im Frühjahr grundsätzlich nicht auszuschließen, sorgt für hitzige Debatten. Denn: Monti müsste sich keiner Wahl stellen, weil er bereits Senator auf Lebenszeit ist. Der Wirtschaftsprofessor steht seit vergan

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.