Julian Assange kritisiert Obama

London. Nach 100 Tagen in der Botschaft Ecuadors in London hat sich Wikileaks-Gründer Julian Assange mit Vorwürfen gegen US-Präsident Barack Obama zu Wort gemeldet. Obama verfolge ihn und seine Enthüllungsplattform, sagte Assange in einer Videobotschaft. Unterdessen gehen die diplomatischen Bemühung

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.