„Inserate-Auftrag kam aus Kabinett“

Ex- ÖBB-Chef Martin Huber entschlug sich mehrmals der Aussage, weil Verfahren gegen ihn laufen.
Ex- ÖBB-Chef Martin Huber entschlug sich mehrmals der Aussage, weil Verfahren gegen ihn laufen.

Ex-ÖBB-Chef belastet Faymann im U-Ausschuss. Bahn habe sich Wünschen des Ministeriums gefügt.

Wien. Die Inseratenschaltungen der ÖBB gingen teilweise nicht auf die Initiative der Staatsbahn selbst, sondern auf Wünsche des Verkehrsministeriums unter dem damaligen SPÖ-Minister Werner Faymann zurück, geht aus Zeugenaussagen im parlamentarischen Korruptions-U-Ausschuss am Donnerstag hervor. Der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.