Rechnungshof will Reform der Reisegebühren

Für Beamte zuständig: Ministerin Heinisch-Hosek. Foto: APA
Für Beamte zuständig: Ministerin Heinisch-Hosek. Foto: APA

Wien. Der Rechnungshof kritisiert, dass das im Bundeskanzleramt angesiedelte Beamtenministerium seine Empfehlung für eine Gesamt­reform der Reisegebührenvorschriften für Beamte nicht umgesetzt hat. Die im Vorjahr in Kraft getretenen Änderungen hätten zwar zu Harmonisierungen geführt. Insgesamt müsse

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.