VN-Interview. ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf (55)

„Urteil über Faymann gefällt“

von Johannes Huber
Das Verhalten des Bundeskanzlers in der Inseratenaffäre sei „politisch unzulässig“, sagt ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf. „Das liegt auf der Hand.“ Foto: VN/Steurer
Das Verhalten des Bundeskanzlers in der Inseratenaffäre sei „politisch unzulässig“, sagt ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf. „Das liegt auf der Hand.“ Foto: VN/Steurer

Inseratenaffäre: Im politischen Sinne hat sich der Kanzler für Kopf schuldig gemacht.

Wien. (VN) Dass Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) als Hauptbeschuldigter in der Inseratenaffäre nicht vor dem U-Ausschuss aussagen soll, ist laut ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf „problematisch“. Das „politische Urteil“ sei aber ohnehin schon gefällt: Faymann habe „unzulässig“ agiert.

Ist es akzeptabel

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.