Griechenland fehlen rund 30 Milliarden Euro

Schuldenkrise: Lücke größer als bisher angenommen.

Athen. Dem pleitebedrohten Griechenland fehlt nach Medieninformationen noch mehr Geld in der Kasse als bisher befürchtet. Griechenland müsse länger als geplant am finanziellen Tropf der Euro-Staaten hängen, berichtete die „Süddeutsche Zeitung“ gestern und berief sich dabei auf Aussagen von namentlic

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.