„Es gibt keine Ausreden mehr“

Gabriela Moser bleibt dem Ausschuss als Mitglied erhalten. Foto: apa
Gabriela Moser bleibt dem Ausschuss als Mitglied erhalten. Foto: apa

Moser gibt Vorsitz von U-Ausschuss ab, Koalition hält vorzeitiges Aus trotzdem für möglich.

wiEN. Die Grüne Abgeordnete Gabriela Moser zieht die Notbremse und gibt den Vorsitz im Korruptions-Untersuchungsausschuss ab. Ein vorzeitiges Ende des Ausschusses scheint aber trotzdem nicht vom Tisch zu sein: ÖVP-Fraktionsführer Werner Amon schließt einen Fristsetzungsantrag weiterhin nicht dezidie

Artikel 2 von 16
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.