Strasser muss sich auf die Anklagebank setzen

Ex-ÖVP-Innenminister Ernst Strasser beteuert seine Unschuld. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft. Foto: APA
Ex-ÖVP-Innenminister Ernst Strasser beteuert seine Unschuld. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft. Foto: APA

Ex-ÖVP-Politiker wird von der Staatsanwaltschaft der Bestechlichkeit bezichtigt.

Wien. Ernst Strasser hat sich auf die Anklagebank lobbyiert. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) hat gegen den früheren Innenminister und ÖVP-Delegationsleiter im EU-Parlament in der Lobbying-Affäre Anklage wegen Bestechlichkeit erhoben. Bei einer Verurteilung drohen Strasser

Artikel 2 von 16
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.