Ecuador soll Assange helfen

Ecuadors Präsident Correa mit Christine Assange. Foto: DAPD
Ecuadors Präsident Correa mit Christine Assange. Foto: DAPD

Quito. Die Mutter des Wikileaks-Gründers Julian Assange ist mit Ecuadors Präsident Rafael Correa zusammengekommen. Christine Assange setzte sich bei dem Treffen für den Erfolg des Asylantrags ihres Sohnes in dem südamerikanischen Land ein. Julian Assange befürchtet, von Großbritannien an Schweden au

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.