„Götterdämmerung“ in Damaskus angebrochen

Baschar al-Assad mit seiner Ehefrau Asmaa. Foto: EPA
Baschar al-Assad mit seiner Ehefrau Asmaa. Foto: EPA

Damaskus. Die Ereignisse der vergangenen Tage lassen für den syrischen Machthaber Baschar al-Assad (47) und sein Regime so gut wie keinen Raum für Hoffnung. Die Kämpfe in Damaskus und der tödliche Anschlag auf die engsten Vertrauten des Präsidenten lassen kaum Zweifel zu, dass dem einst allmächtigen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.