Regimegegner gezielt getötet

Damaskus. Nach einem mutmaßlichen Massaker im syrischen Tremsen haben sich UN-Beobachter am Wochenende vor Ort ein Bild von der Lage gemacht. Auf Blutlachen, Patronenhülsen, Mörser- und Artilleriegranaten seien die Inspektoren in der zentralsyrischen Ortschaft gestoßen, hieß es in einer Erklärung de

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.