Wolf will nicht für Stronach in die Politik gehen

Wien. Frank Stronachs Wunschkandidat für die Führung einer neuen Partei, der Manager Siegfried Wolf, will offenbar nicht in die Politik gehen: Auf die Aussage des Milliardärs, er wäre ein „sehr guter Bundeskanzler“, wollte er gestern nicht eingehen. Gegenüber Ö1 sagte er aber, dass er sich in der Wi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.