Autonews der Woche Porsche reicht beim 911 das Targa-Modell nach / Opel Mokka wird auch elektrisch / Der Polo GTI macht in den Herbst Pause

Gut ein Jahr nach Coupé und Cabrio bringt Porsche nun die Targa-Variante des neuen 911 an den Start. Wie schon beim Vorgänger folgt sie dem klassischen Konzept mit Überrollbügel und fester Heckglasscheibe, öffnen lässt sich nur ein Teil des Dachs. Zunächst gibt es zwei Motorisierungen mit 385 PS und 450 PS, Allradantrieb ist beim Porsche 911 Targa Standard.

Gut ein Jahr nach Coupé und Cabrio bringt Porsche nun die Targa-Variante des neuen 911 an den Start. Wie schon beim Vorgänger folgt sie dem klassischen Konzept mit Überrollbügel und fester Heckglasscheibe, öffnen lässt sich nur ein Teil des Dachs. Zunächst gibt es zwei Motorisierungen mit 385 PS und 450 PS, Allradantrieb ist beim Porsche 911 Targa Standard.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.