VN-Serie. Die „Kittelberger-Brüder“ und die Vorarlberger Verkehrsgeschichte (1/3)

Als Walter Kittelberger das Motorflugzeug „Bregenz“ baute

von Willi Rupp
Kittelberger-Meister A. Vonach (1.v.li), Pilot H. Wichser (3.v.li.), Karl (4.v.li.) und Walter Kittelberger (5.v.li.) mit Gattin Anna (6.v.li.), Ernt Kulhay (ganz rechts).  Kittelberger/Rupp

Kittelberger-Meister A. Vonach (1.v.li), Pilot H. Wichser (3.v.li.), Karl (4.v.li.) und Walter Kittelberger (5.v.li.) mit Gattin Anna (6.v.li.), Ernt Kulhay (ganz rechts).  Kittelberger/Rupp

In der Segelfliegerszene hatte der Name Kittelberger einen guten Klang.

bregenz Bereits 1928 war Walter Kittelberger eifrig mit der Konstruktion und dem Bau eines Motorflugzeuges beschäftigt. Nur mit bescheidenen finanziellen Mitteln ausgestattet, gelang es ihm im Sommer 1929, das Flugzeug fertigzustellen. Es trug die Bezeichnung WKM I, das bedeutete „Walter Kittelberge

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.