Frisiert und aktualisiert

Hyundai ix35: Der erfolgreiche Südkoreaner kann nun auch mit Anhängerstabilisierung punkten.
Hyundai ix35: Der erfolgreiche Südkoreaner kann nun auch mit Anhängerstabilisierung punkten.

Aufgefrischte Optik und aktualisierte Technik sowie feinere Mitgift für den Hyundai ix35.

HYUNDAI. Mit kleinen Retuschen an der Außenhaut und im Innenraum sowie neuen Ausstattungs-Optionen wurde der ix35 fürs Modelljahr 2014 frisiert und aktualisiert. Ein Merkmal sind die modifizierten Frontscheinwerfer samt markanter LED-Tagfahr-Signatur. Auch am Heck ist jetzt energiesparsame und leuchtstarke Lichttechnik im Einsatz. Innen sitzt nun zwischen den Rundanzeigen ein TFT-Display und an der Mittelkonsole fällt der neue 7-Zoll-Bildschirm auf, ebenso wie die hochwertigeren Materialien.

Technisch wurden Fahrwerk sowie Lenkung straffer beziehungsweise knackiger gemacht. Neu ist die ESP-Erweiterung um eine serienmäßige Anhänger-Stabilisierung. In puncto Extras bietet Hyundai unter anderem nun auch für den iX35 eine Lenkrad-Heizung an, wie sie für diverse andere Modelle des Hauses bereits seit einiger Zeit zu haben ist.

Das Motorisierungsangebot umfasst aktuell zwei Benziner – 1,6 GDI mit 135 PS, 2,0 GDI mit 166 PS (neu) – sowie zwei Diesel – 1,7 CRDi mit 116 PS und 2,0 CRDi mit 136 oder 184 PS.

Alle Aggregate sind mit manuellem Sechsganggetriebe zusammengespannt. Für den stärkeren Benziner und die Zweiliter-Selbstzünder ist eine Sechsstufen-Automatik Option, ebenso wie Allradantrieb. Die hubraum- und leistungskleineren Motoren werden nur mit Frontantrieb angeboten.

Der Preis: ab 19.990 Euro für den 1,6 GDI mit manueller Sechsgang-Schaltung (und 2WD) im Basis-Ausstattungs-Niveau „Life“.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.