Mietvertragliches Rauchverbot?

Klauseln gegen Rauchen gehen ins Leere. shutterstock

Klauseln gegen Rauchen gehen ins Leere. shutterstock

Manche Vermieter verankern im Mietvertrag ein Rauchverbot in der Wohnung,
das allerdings wirkungslos ist.

Recht. Vermieter gehen im Extremfall so weit, einen Verstoß gegen das Verbot sogar als ausdrücklichen Kündigungsgrund zu vereinbaren. Dazu erklärt die Arbeiterkammer: Genausogut könnte man versuchen, das Kochen, Duschen oder Fernsehen in der Wohnung zu verbieten. Es funktioniert nicht. Mit Abschlus

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.