Der befristete Mietvertrag

Vermieter bevorzugen befristete, Mieter unbefristete Mietverträge. foto: Shutterstock

Vermieter bevorzugen befristete, Mieter unbefristete Mietverträge. foto: Shutterstock

Die Befristung von Mietverträgen ist üblich und
kann für beide Vertragspartner Vorteile haben.

Recht Für Wohnungen, die ganz oder teilweise dem Mietrechtsgesetz (MRG) unterliegen, muss ein befristeter Mietvertrag eine Mindestdauer von drei Jahren haben. Eine kürzere Befristung ist laut Gesetz nicht rechtswirksam. Der Mieter kann diese Befristung mit kürzerer Laufzeit im nachhinein anfechten.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.