„Wollen unsere Stadt mitgestalten“

„Wir werden nicht aufgeben, für unseren Lebensraum einzustehen“, sagt Beate Fetz.  Beate Fetz

„Wir werden nicht aufgeben, für unseren Lebensraum einzustehen“, sagt Beate Fetz.  Beate Fetz

Beate Fetz kämpft mit dem Bürgerkomitee um Verkehrsberuhigung und Lebensqualität.

DORNBIRN Zwölf Jahre Einsatz und eine ernüchternde Bilanz: „2009 bewog mich mein Nachbar Ing. Wolfgang Nußbaumer, etwas gegen die negative Verkehrsentwicklung zu unternehmen. Das Bürgerkomitee war gegründet. Inzwischen entwickelt sich eine Bewegung, die die gesamte Stadt einschließt.“ Die Appelle, I

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.