Liechtenstein trauert um seine Fürstin

Feierliche Zeremonie: Am 30. Juli 1967 gaben sich der damalige Erbprinz Hans-Adam und Gräfin Marie Kinsky von Wchinitz und Tettau in der katholischen Stadtpfarrkirche St. Florin zu Vaduz das Jawort. Hans-Adam übernahm 1989 nach dem Tod seines Vaters, Franz Josef II., die Amtsgeschäfte.

Feierliche Zeremonie: Am 30. Juli 1967 gaben sich der damalige Erbprinz Hans-Adam und Gräfin Marie Kinsky von Wchinitz und Tettau in der katholischen Stadtpfarrkirche St. Florin zu Vaduz das Jawort. Hans-Adam übernahm 1989 nach dem Tod seines Vaters, Franz Josef II., die Amtsgeschäfte.

Marie von und zu Liechtenstein ist im Alter von 81 Jahren nach einem Schlaganfall verstorben.

Vaduz Fürstin Marie von und zu Liechtenstein, die Ehefrau von Fürst Hans-Adam II. (76) ist verstorben. „Ihre Durchlaucht Fürstin Marie von und zu Liechtenstein ist am 21. August um 16.43 Uhr im Spital in Grabs gestorben. Nachdem sich ihr Gesundheitszustand nach dem Schlaganfall am 18. August 2021 st

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.