Welfenprinz klagt seinen Sohn

Ernst August Prinz von Hannover stützt seinen Anspruch auf den Widerruf einer Schenkung. Er habe seinem Sohn den Grundbesitz in vorweggenommener Erbfolge geschenkt.  APA, dpa

Ernst August Prinz von Hannover stützt seinen Anspruch auf den Widerruf einer Schenkung. Er habe seinem Sohn den Grundbesitz in vorweggenommener Erbfolge geschenkt.  APA, dpa

Hannover Der mit seinem Sohn zerstrittene Ernst August Prinz von Hannover will das Schloss Marienburg zurück – und geht dafür auch vor Gericht. Seit Ende 2020 sei eine nunmehr zugestellte, entsprechende Klage anhängig, teilte das Landgericht Hannover am Dienstag mit.

Damit verlange das Oberhaupt der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.