VN-Interview. Schauspieler Ken Duken (41) zum Dokudrama „Die Liebe des Hans Albers“

„Er hat an zwei Enden gebrannt“

Albers hat sich 1946 komplett ins Privatleben zurückgezogen, lebt verborgen in seiner Villa. NDR/Zeitsprung Pictures/M. Ihle

Albers hat sich 1946 komplett ins Privatleben zurückgezogen, lebt verborgen in seiner Villa. NDR/Zeitsprung Pictures/M. Ihle

Ken Duken über seine Rolle als Hans Albers, wahres Heldentum und Haltung bewahren in schwierigen Zeiten.

berlin Er war das Idol einer ganzen Generation: Hans Albers (1891–1960), dessen berühmte Filme wie „Große Freiheit Nr. 7“ oder „Münchhausen“ und Schlager wie „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ bis heute populär sind. Das Dokudrama „Die Liebe des Hans Albers“ (heute, 21.45 Uhr, ARD) beleuchtet

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.