Corona-Speck oder Disziplin

Thomas Gschossmann lässt es sich - sofern es die Zeit zulässt - gutgehen.

Thomas Gschossmann lässt es sich - sofern es die Zeit zulässt - gutgehen.

Die VN fragen nach: Schauen Sie im Lockdown auf die Figur oder lassen Sie es sich gutgehen?

Schwarzach Die Fitnesstudios haben geschlossen und viele arbeiten im Homeoffice, wo der gefüllte Kühlschrank nur wenige Schritte vom Schreibtisch entfernt ist. Die VN haben bei Vorarlbergern nachgefragt, ob sie im Lockdown beim Essen diszipliniert sind oder es sich einfach gutgehen lassen – ganz ohne Blick auf die Waage?

Sopranistin Birgit Plankel gibt Corona-Speck keine Chance. „Da ich das Glück habe, in Bildstein zu wohnen, habe ich bereits im ersten Lockdown begonnen, täglich eine größere Runde zu wandern. Während der normalen Arbeitstage war diese Runde kürzer, aber ich machte sie täglich weiter, unabhängig vom Wetter“, erzählt die Gesangspädagogin. „Da ich nun im Lockdown wieder mehr zu Hause bin, koche ich öfters feine Mahlzeiten für meinen Mann und mich und ich bewege mich viel an der frischen Luft.“ Da Disziplin in ihrem Beruf sowieso unerlässlich ist, mache sie das Beste aus der Situation und blicke positiv und fit nach vorne.

Tägliches Training

„Als Musiker und Bühnenmensch sollte man immer fit sein wie ein Sportler“, sagt Wolfgang Frank. Zudem halten auch Konzerte, die drei bis dreieinhalb Stunden dauern, fit. „Doch derzeit bin ich doppelt gestraft, weil Musik und Sport, so wie ich ihn normalerweise betreibe, nicht stattfinden“, bedauert der 49-Jährige. Auftritte sind gestrichen und Eishockey, Tennis, Fußball und Fitnessstudios fallen auch flach. „Dennoch bin ich täglich draußen, ich wohne direkt am Kummenberg und schaue, dass ich jeden Tag ca. zehn Kilometer laufen kann und trainiere etwas mit den Hanteln.“ Frank achtet eigenen Worten zufolge sehr auf sich. Da er die letzten 25 Jahre durch das viele Unterwegssein nicht viel Zeit für seinen Körper hatte, schaue er jetzt umso mehr darauf. Er meditiet, geht früher ins Bett und macht autogenes Training. Natürlich darf es für den Musiker auch mal der Griff zur Schokolade im Kühlschrank sein, aber das kompensiere er locker.

„Mein Alltag hat sich im Unterschied zu jenem vieler Menschen, die ihre Arbeit verloren haben oder von großen finanziellen Sorgen geplagt sind, bis jetzt nicht wirklich wesentlich verändert. Homeoffice ist mir vertraut und das Frauenmuseum ist zwar geschlossen, hinter den Kulissen sind wir aber sehr aktiv“, erzählt Stefania Pitscheider Soraperra, Direktorin des Frauenmuseums Hittisau. Dennoch sei es belastend, nicht zu wissen, wohin die Reise geht. „Wir fahren auf Sicht wie alle. Auf persönlicher Ebene helfen mir tägliche Yogaübungen, regelmäßige Waldspaziergänge und Distance-Kaffeepausen mit Freund*innen und Kolleg*innen recht gut über diese für alle komplizierte Zeit. Aber ich habe großen Respekt vor den Menschen, die krank sind oder vor den Trümmern ihrer Existenz stehen“, sagt die 55-jährige Feldkircherin.

„Corona-Speck? Ja, sogar ohne Corona! Disziplin? Unbedingt ja, aber vor allem, was das tägliche Arbeitspensum betrifft“, sagt Thomas Gschossmann, Geschäftsführer der Kommunikationsagentur „Zur Gams“. „Homeoffice und Teamsplitting bedeuten, noch intensiver für uns selbst und unsere Kunden da zu sein. Wir sind in der glücklichen Situation, unseren Job ohne große Einschränkungen ausüben zu können und wir dürfen uns über viel Arbeit freuen“, so der Dornbirner. Wenn dann noch Zeit bleibt, es sich gutgehen zu lassen, sei das perfekt. Mit oder ohne Lockdown. VN-swe/MIK

<p>Brigitte Plankel bewegt sich täglich an der frischen Luft.</p>

Brigitte Plankel bewegt sich täglich an der frischen Luft.

<p class="caption">Mit gesunder Ernährung und ein bisschen Disziplin ist es auch während des Lockdowns möglich, dem Corona-Speck entgegenzuwirken.  APA</p>

Mit gesunder Ernährung und ein bisschen Disziplin ist es auch während des Lockdowns möglich, dem Corona-Speck entgegenzuwirken.  APA

<p class="caption">Musiker Wolfgang Frank hält sich mit viel Sport fit.  franc</p>

Musiker Wolfgang Frank hält sich mit viel Sport fit.  franc

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.