Ermahnung zum Handeln

Hamburg Unternehmerin Barbara Becker (53) sieht den gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd als Ermahnung zum Handeln. „Ich will und werde mich an Rassismus und Diskriminierung nie gewöhnen können und auch nicht wollen“, sagte Becker dem Magazin „Gala“. Wichtig sei, dass man ein gutes Selbs

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.