Treffpunkt: Bregenz Künstlerempfang nach Premiere von „Don Quichotte“

„Ein gewisses Wagnis“ voll aufgegangen

Marianne und Tochter Ulrike Hefel, Gertrud Schneider.

Marianne und Tochter Ulrike Hefel, Gertrud Schneider.

Weil „Don Quichotte“ ein bisschen aus der Zeit falle, sei die Inszenierung als Hausoper der Bregenzer Festspiele ein Wagnis gewesen, das nach einer guten Regieidee verlangt habe, stellte Elisabeth Sobotka nach der Premiere fest. „Ich bin stolz darauf, dass etwas Seltenes passiert ist: die Inszenieru

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.