Ex-Skistar Bode Miller trauert um Tochter

Pool-Drama auf einer Nachbarschaftsfeier: Die 19 Monate alte Tochter des früheren US-Skistars Bode Miller ist im Pool der Nachbarn ertrunken.   AFP

Pool-Drama auf einer Nachbarschaftsfeier: Die 19 Monate alte Tochter des früheren US-Skistars Bode Miller ist im Pool der Nachbarn ertrunken.   AFP

19 Monate alte Tochter Emeline ertrinkt auf einer Feier im Pool.

Los Angeles Ex-US-Ski-Star Bode Miller (40) und seine schwangere Frau Morgan trauern um ihre 19 Monate alte Tochter Emeline. Das Mädchen ist Medienberichten zufolge am Sonntag während einer Feier bei Nachbarn im Pool ertrunken. Miller und seine Frau waren bei der Feier anwesend, über die genauen Hintergründe des tragischen Unfalls ist noch nichts bekannt. „Wir sind am Boden zerstört. Unser kleines Mädchen Emmy ist gestern von uns gegangen“, postete Bode Miller bei Twitter, „niemals in einer Million Jahre hätten wir gedacht, dass wir so einen Schmerz erleben müssen. Ihre Liebe, ihr Licht, ihr Spirit wird niemals vergessen werden. Unser kleines Mädchen hat das Leben geliebt und hat es jeden Tag in vollsten Zügen genossen.“

Rettungskräfte hätten Emeline noch zu reanimieren versucht, berichteten „TMZ.com“ und „People“ unter Berufung auf die Gerichtsmedizin im kalifornischen Orange County. Sie sei später im Krankenhaus gestorben. „Sie hatte die ganze Zeit keinen Puls“, sagte Captain Tony Bommarito von der Polizei in Orange County.

Zweiter Schicksalsschlag

Für Miller, der drei weitere Kinder hat, ist es nicht der erste Schicksalsschlag. Seine Frau, eine ehemalige Beachvolleyball-Spielerin, hatte nur wenige Monate nach der Hochzeit mit Miller 2012 ein erstes gemeinsames Baby während der Schwangerschaft verloren. 2015 kam mit Edward Nash Skan das erste gemeinsame Kind des Paars zur Welt, ein Jahr später folgte Tochter Emeline. Miller und seine Frau erwarten in wenigen Monaten ihr drittes gemeinsames Kind.

Große Karriere

Miller ist der erfolgreichste männliche amerikanische Skifahrer. Er feierte 33 Weltcupsiege, gewann unter anderem zweimal den Gesamtweltcup, wurde viermal Weltmeister und 2010 in Vancouver Olympiasieger in der Super-Kombination. Bei den Winterspielen von Pyeongchang im Februar war er als Experte des TV-Senders Eurosport tätig.

Schockierte Kollegen

Millers ehemalige Alpin-Kollegin Lindsey Vonn war ebenso von der Nachricht geschockt wie das US-Skiteam und die US-Olympiamannschaft Team USA. „Niederschmetternde Nachricht. Mein tiefstes Beileid für Dich und deine Familie“, twitterte die Rekord-Weltcupsiegerin Lindsey Vonn. „Schrecklich traurige Nachricht heute für die olympische Bewegung“, schrieb das Team USA.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.