Ex-Filmmogul muss früher als erwartet wieder vor Gericht

new york Für Harvey Weinstein wird es schneller ernst als zunächst erwartet: Der einstige Hollywood-Mogul muss nun bereits kommende Woche für eine Anklageverlesung vor Gericht in New York erscheinen, nicht erst im Juli. Dem 66-Jährigen werden Vergewaltigung und erzwungener Oralsex vorgeworfen. Der frühere Filmproduzent soll am Dienstag zu den Vorwürfen Stellung nehmen. Weinsteins Anwalt hatte zuvor betont, sein Mandant sei unschuldig und werde die Vorwürfe zurückweisen. Weinstein war am Mittwoch von einer Grand Jury in New York wegen sexueller Übergriffe angeklagt worden. Die Vorwürfe entsprechen der Anklage, die die Staatsanwaltschaft gegen Weinstein vorgebracht hatte. Mit der Grand-Jury-Entscheidung sei man dem Ziel nähergekommen, den Angeklagten zur Rechenschaft zu ziehen, erklärte Staatsanwalt Cyrus Vance. Zahlreiche Frauen haben Weinstein sexuelle Übergriffe vorgeworfen. In der Anklage geht es um Vorfälle aus den Jahren 2004 und 2013.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.