Wirbel um „Vogue“-Coverfoto

Gigi Hadid war auf dem „Vogue“-Cover mit stark gebräuntem Gesicht abgelichtet.  AP

Gigi Hadid war auf dem „Vogue“-Cover mit stark gebräuntem Gesicht abgelichtet.  AP

Rom US-Model Gigi Hadid (23) hat sich für den Wirbel entschuldigt, den ein Coverfoto für die italienische Ausgabe der „Vogue“ verursacht hat, auf dem sie mit stark gebräuntem Gesicht abgebildet ist. „Die geäußerten Bedenken sind begründet“, schrieb Hadid auf Twitter. Das sogenannte Blackfacing – das Dunkelschminken weißer Personen – wird häufig als rassistisch betrachtet. Sie habe keinen Einfluss auf die künstlerische Ausrichtung eines Fotoshootings, schrieb Hadid. „Ungeachtet dessen möchte ich mich entschuldigen.“ Die italienische Vogue reagierte auf Instagram. Bei dem Shooting sei es um „Strandmode mit stilisiertem Bräunungseffekt“ gegangen. „Wir entschuldigen uns aufrichtig, wenn wir irgendeine Beleidigung verursacht haben.“

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.