Triumph im Grapsch-Prozess

Taylor Swift hat Opfer sexueller Gewalt mit einer Geldspende unterstützt. Foto: AP

Taylor Swift hat Opfer sexueller Gewalt mit einer Geldspende unterstützt. Foto: AP

Denver. Sängerin Taylor Swift (27) hat in dem Grapsch-Prozess gegen den früheren Radio-DJ David Mueller einen Sieg errungen. Nach vierstündigen Beratungen stellten sich die acht Geschworenen auf die Seite der Sängerin. Mueller muss Swift als Entschädigung ein symbolisches Schmerzensgeld in Höhe von

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.