Dornbirn: ,,PechaKucha Night“

Besondere Plattform für kreative Köpfe

Isabella Natter-Spets (l.) und Theresa Feurstein (designforum) mit Gerhard Hofer (Fachgruppe für Werbung und Marktkommunikation).
Isabella Natter-Spets (l.) und Theresa Feurstein (designforum) mit Gerhard Hofer (Fachgruppe für Werbung und Marktkommunikation).

Dornbirn. Unter dem Titel „PechaKucha Night“ wurden im designforum Vorarlberg 13 spannende Ideen, Projekte und Passionen vorgestellt. Der Name des gleichnamigen Formats kommt aus dem Japanischen und bedeutet „Stimmengewirr“, „wildes Geplapper“ und wurde aufgrund mangelnder Präsentationsflächen für K

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.