Jasmin ist bei „GNTM“ weiter auf Siegeskurs

Die „GNTM“-Finalistinnen 2016: V. l.: Taynara, Kim, Jasmin aus Dornbirn, Elena C. und Fata.
Die „GNTM“-Finalistinnen 2016: V. l.: Taynara, Kim, Jasmin aus Dornbirn, Elena C. und Fata.

Die 20-Jährige kämpft kommenden Donnerstag im Finale um den Titel „Germany‘s Next Topmodel“.

Köln. Freudentränen, Jubelschreie und eine kleine Sensation: Erstmals schickt Heidi Klum gleich fünf Models ins „GNTM“-Finale. Neben Kim, Fata, Elena und Taynara kämpft beim großen Showdown auf Mallorca auch die 20-jährige Jasmin Lekudere aus Dornbirn um den Titel „Germany‘s Next Topmodel“.

Anfangs verlief der Weg der hübschen Vorarlbergerin ein wenig holprig. Während die ausgebildete Fitnessbetreuerin die Jury bei den Foto-shootings stets überzeugen konnte, bereitete der bekennenden Turnschuhträgerin das Laufen auf High Heels zu Beginn der Staffel große Probleme und sie musste mehrfach Kritik einstecken. Doch das gehört der Vergangenheit an. Zwischenzeitlich macht Jasmin auch auf dem Laufsteg eine gute Figur, was ihr bei
der Entscheidung am Donnerstagabend großes Lob
von Model-Mama Heidi Klum einbrachte.

Enorme Entwicklung

„Jasmin, ich hätte vor einigen Wochen nie gedacht, dass du es bis hierhin schaffst. Dass du mit so hohem Tempo in so hohen Schuhen über den Laufsteg gehen kannst“, lobte die Chef-Jurorin.

Großes Finale auf Mallorca

Kommenden Donnerstag kämpft die taffe Vorarlbergerin nun gegen vier starke Konkurentinnen um den begehrten Titel „Germany‘s Next Topmodel“. Im Coliseo Balear in Palma de Mallorca
findet erstmals in der Geschichte der Laufsteg-Show das Finale unter freiem Himmel statt.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.