Hohenems: VN-Vorstellung von ,,Rabenschwarz und Naseweiß“ beim Homunculus-Festival

Ein Stück für kleine Theaterfreunde

Malaika Ecker (l.), Julian Tschofen und Claudia Tilg.
Malaika Ecker (l.), Julian Tschofen und Claudia Tilg.

Hohenems. „Ich brauch’ mehr Platz“, sagt das Weiß. „Nur zu“, freut sich das Schwarz, „dann kann ich darauf zeichnen.“ „Aber übertreib es nicht“, ruft Weiß, „sonst wirst du dich noch wundern.“

Österreich-Premiere

100 VN-Leser hatten am Freitagnachmittag die Gelegenheit, die Kindervorstellung „Rabenschwarz und Naseweiß“ von Joachim Torbahn zum 25. Jubiläum des Figurentheaterfestivals „Homunculus“ im Löwensaal in Hohenems zu erleben. „Rabenschwarz und Naseweiß“ ist ein verblüffendes Spiel mit Hell und Dunkel, Vorne und Hinten, Geben und Nehmen. Die Österreich-Premiere des Stücks für Kinder ab fünf Jahren ließen sich viele kleine und große Theaterfans nicht entgehen. Darunter waren unter anderem Simone Ammon, Rita Bernhard, Priska Böhler, Margit Bröll und Elfriede Drexel, Helma Glassnegg, Bernd Heregger sowie Brigitte Hosp, Georg Kessler, Alfons Loacker oder Manuela Weber. Mit dabei war auch Präsident Günter Bucher mit den Kindern Rosa und Zahra.

Fans mit Künstlern: Monika Vogel mit Sophie, Künstler Joachim Torbahn sowie Lando und Kurt Dreier.
Fans mit Künstlern: Monika Vogel mit Sophie, Künstler Joachim Torbahn sowie Lando und Kurt Dreier.
Tabea (l.), Amelie und Renate Peeters.
Tabea (l.), Amelie und Renate Peeters.
Theaterfans: Valentina und Ulrike Nigsch.
Theaterfans: Valentina und Ulrike Nigsch.
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.