Bregenz: Uraufführung von Franzobels ,,Ich Zarah oder das wilde Fleisch der letzten Diva“

Volles Haus bei Theaterpremiere

V. l.: Intendant Alexander Kubelka, Tamara Stern (Zarah), musikalischer Leiter Ivo Bonev und Markus Trabusch (Regie). Fotos: franc
V. l.: Intendant Alexander Kubelka, Tamara Stern (Zarah), musikalischer Leiter Ivo Bonev und Markus Trabusch (Regie). Fotos: franc

Bregenz. Für ein volles Haus sorgte am Samstagabend die Uraufführung von Franzobels „Ich Zarah oder das wilde Fleisch der letzten Diva“ im Großen Haus. Das Landestheater hatte den bekannten österreichischen Autor mit einem Stück über Leben und Mythos von Zarah Leander beauftragt.

„Kann denn Liebe Sün

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.