VN-Interview. Ulrich Seidl (61), Regisseur, Drehbuchautor und Produzent

„Ich will dem Zuschauer keine Angst einjagen“

Der österreichische Regisseur Ulrich Seidl ist es gewohnt, mit seinen Filmen zu polarisieren. Foto: EPA
Der österreichische Regisseur Ulrich Seidl ist es gewohnt, mit seinen Filmen zu polarisieren. Foto: EPA

Ulrich Seidls Filme haben eines gemeinsam: Sie lassen niemanden kalt.

Wien. (VN-lh) Um Ulrich Seidls neuestes Opus „Im Keller“, in Venedig außer Konkurrenz gelaufen, gab es bereits im Vorfeld des offiziellen Österreich-Starts einen „Skandal“ (um den „Nazi-Keller“ im Burgenland).

Vor der Vorstellung wurde gesagt, Seidls Filme führen zu Furcht, Angst, Zögern, Ablehnung.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.