Es ist amtlich: Anklage gegen Bushido erhoben

Bushido muss sich wegen seines Songs „Stress ohne Grund“ verantworten. foto: dpa
Bushido muss sich wegen seines Songs „Stress ohne Grund“ verantworten. foto: dpa

Dem Rapper wird Volksverhetzung, Beleidigung und Gewaltdarstellung vorgeworfen.

Berlin. Jetzt ist es offiziell: Die Berliner Staatsanwaltschaft hat gegen Rapper Bushido Anklage erhoben. Der 34-Jährige muss sich wegen Volksverhetzung, Beleidigung und Gewaltdarstellung verantworten.

Die Anklage bezieht sich auf Bushidos umstrittenen Song „Stress ohne Grund“, der Tötungs- und Gewal

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.