Keine Anklage wegen Scherzanruf

London. Die britische Staatsanwaltschaft wird wegen eines Scherzanrufs in der Klinik, in der die schwangere Herzogin Kate weilte, keine Anklage gegen zwei australische Radiomoderatoren erheben. Es gebe keine Hinweise, die eine Anklage wegen Totschlags stützten, erklärten die Ermittler. Die Moderator

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.