Reden wir über den Euro: Wie die Währung nach 20 Jahren dasteht

von Redaktion

Vizegouverneur der Nationalbank Gottfried Haber zieht Bilanz über zwei Jahrzehnte Euro und stellt sich kritischen Fragen.  Oenb/Niesner

Schwarzach, Wien 20 Jahre Euro, extrem hohe Inflation (siehe dazu Bericht re.) und null Zinsen: Unsere Währung durchlebt derzeit turbulente Zeiten – mit Auswirkungen auf uns alle. Die Österreichische Nationalbank und die Vorarlberger Nachrichten laden zur Diskussion über die gemeinsame europäische Währung ein

Über die aktuellen Fragen rund ums Geld und die Währung diskutiert der Vize-Gouverneur der Nationalbank, Univ.-Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber, der auch Bilanz zieht über 20 Jahre Euro mit Krisen und Erfolgen und den Auswirkungen für den Standort und die Menschen in der Eurozone, in Österreich und in Vorarlberg am Montag, 27. Juni, bei der Veranstaltung im Vorarlberger Medienhaus „Red ma übern Euro“ in Schwarzach. Die Veranstaltung findet ab 18 Uhr statt. Einlass ist ab 17.30 Uhr.

Diskutieren Sie mit über 20 Jahre Euro, melden Sie sich bitte unter vnmarkt@vn.at oder mit dem QR-Code an. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Artikel 7 von 8