344

Millionen Euro Strafe wurde von der EU-Kartellbehörde gegen die Credit Suisse und die drei britischen Großbanken HSBC, Barclays und RBS verhängt. Die Aufseher werden den Instituten Absprachen im Devisenhandel vor. Die britischen Banken gaben ihr Fehlverhalten zu, die Credit Suisse hält sich bedeckt.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.