„Ein völlig falsches Zeichen“

Ein erneuter Lockdown hätte massive Einbußen zur Folge, zumal das so wichtige Weihnachtsgeschäft vor der Tür steht. Der Handel benötigt dringende Hilfe von der öffentlichen Hand, denn der Lockdown für Ungeimpfte zeigt erste Umsatzrückgänge. Carina Pollhammer, GF Spar Vorarlberg, Obfrau Sparte Handel

Ein erneuter Lockdown hätte massive Einbußen zur Folge, zumal das so wichtige Weihnachtsgeschäft vor der Tür steht. Der Handel benötigt dringende Hilfe von der öffentlichen Hand, denn der Lockdown für Ungeimpfte zeigt erste Umsatzrückgänge. Carina Pollhammer, GF Spar Vorarlberg, Obfrau Sparte Handel

Vorarlberger Wirtschaftsvertreter warnen vor einem weiteren Lockdown.

Schwarzach, Feldkirch Der vergangene Winter sitzt den Unternehmern noch in den Knochen. Der November-Lockdown begrub damals alle Hoffnungen auf eine Wintersaison, auf „Weihnachten, wie es früher einmal war“. Die Eventbranche kann jetzt schon ein Lied davon singen, denn Weihnachtsfeiern werden derzei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.