„Ich rate dazu, das Gespräch mit dem Unternehmen zu suchen“

Konsumentenschützerin Karin Hinteregger hofft, dass es bald eine Rechtsprechung gibt.

Konsumentenschützerin Karin Hinteregger hofft, dass es bald eine Rechtsprechung gibt.

Schwarzach Die 2G-Regel hat Auswirkungen auf die Freizeitgestaltung der Menschen. Was also tun, wenn man nicht geimpft oder genesen ist, aber ein Fitnessstudio-Abo hat? „Normalerweise sind wir es gewohnt, dass wir dem Unternehmen einen Fehler vorwerfen können“, sagt Karin Hinteregger vom AK-Konsumen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.