Scharfe Töne vor den KV-Verhandlungen

Feldkirch „Wir haben ein außerordentlich gutes Wachstum und übervolle Auftragsbücher. Die Arbeitgeber verdienen ordentlich. Jetzt geht es darum, dass auch die Beschäftigten etwas davon haben“, fordert der Vorsitzende der PRO-GE Vorarlberg, Wolfgang Fritz, vor den heute startenden KV-Verhandlungen ei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.