330.000

Gästebetten als gesetzlich verankerte Bettenobergrenze hat der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter im Zuge der Tourismusstrategie des Nachbarlandes angekündigt. Nun rudert er zurück und gestand in einem Interview ein, dass das rechtlich gar nicht möglich sei.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.