Kommentar

Hannes Androsch

Energie: Taten statt Worte

Über die längste Zeit der Geschichte waren Nahrung und Feuer die einzigen Energiequellen des Menschen. Erst mit der Zähmung von Tieren, später auch mit Wasser- und Windrädern, konnte zusätzliche Energie erzeugt werden – immer aus erneuerbaren Ressourcen. Dies blieb unverändert, bis im Zuge der Indus

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.