„Künstlicher Eingriff der Politik“

Acht Firmenpleiten im 1. Quartal. Regina Nesensohn (KSV) sieht Grund in Corona-Hilfen.

Feldkirch Die Coronakrise hinterlässt bei den Unternehmensinsolvenzen weiterhin gravierende Spuren. Auch heuer im ersten Quartal gab es im Vergleich zum Vorjahresquartal einen Rückgang um 60 Prozent. Gerade einmal acht Unternehmen schlitterten in den ersten drei Monaten in die Insolvenz, so die aktu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.