Corona sorgt für Schrammen in der Hilti-Bilanz

Jahangir „Jan“ Doongaji wird die Konzernleitung im Jahr 2023 übernehmen.  FA

Jahangir „Jan“ Doongaji wird die Konzernleitung im Jahr 2023 übernehmen.  FA

Schaan, Thüringen Der Liechtensteiner Bauwerkzeugkonzern Hilti, der in seinem Werk in Thüringen fast 500 Mitarbeiter beschäftigt, hat am Donnerstag seine Bilanz für das Coronajahr 2020 gelegt. Die Hilti Gruppe musste einen Umsatzrückgang von 9,6 Prozent auf 5,3 Mrd. Franken mit einem Betriebsergebni

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.