80.000 Safedis wurden weltweit verkauft

Firma weist darauf hin, dass Abstandswarner nicht automatisch vor K1-Absonderung schützen.

Dornbirn Weltweit wurden nach Angaben der Firmengruppe Heron bereits 80.000 Safedis verkauft. Die Verwendung des Abstandsmessers schützt Unternehmen allerdings nicht automatisch vor einer K1-Absonderung ihrer Mitarbeiter. Vertriebs- und Supportleiter André Freuis weist darauf hin, dass Safedi ein zu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.