Extrudr braucht mehr Platz

Das ehemalige Areal von Alge Elastic in Lustenau.  vn/Paulitsch

Das ehemalige Areal von Alge Elastic in Lustenau.  vn/Paulitsch

Im ehemaligen Alge-Elastic-Areal Lusten­au werden nun zwei Hallen angemietet.

Lauterach Nachdem der Lauter­acher Filament-Hersteller Extrudr FD3D GmbH 2020 den Umsatz um 120 Prozent auf 3,1 Millionen Euro gesteigert hat, steht jetzt die Inbetriebnahme eines zweiten Produktionswerkes in Lustenau an. Wie der geschäftsführende Gesellschafter Marco Depaoli erklärt, beabsichtige m

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.