Gesundheitsberufe kämpfen trotz offener Betriebe mit Rückgängen

Optiker Simon Bitsche, Sprecher der Firmen mit Gesundheitsberufen, berichtet, dass in den Herbst- und Winterlockdowns die Frequenz gegenüber Frühjahr gestiegen ist.  VN/Lerch

Optiker Simon Bitsche, Sprecher der Firmen mit Gesundheitsberufen, berichtet, dass in den Herbst- und Winterlockdowns die Frequenz gegenüber Frühjahr gestiegen ist.  VN/Lerch

Bludenz, Feldkirch Im Gegensatz zu vielen anderen Branchen dürfen die Betriebe der Gesundheitsbranche, darunter fallen in Vorarlberg insgesamt 157 Optiker, Hörakustiker, Zahntechniker, Schuhmacher und Orthopädietechniker, im Lockdown offenhalten. Allerdings kämpfen auch sie mit deutlich weniger Gesc

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.