Henn kauft in Deutschland Firma

Die Dornbirner Henn Gruppe hat bei einem internationalen M&A-Prozess das beste Konzept für den Komponentenhersteller Eisele Pneumatics gelegt und den Zuschlag erhalten.  BD

Die Dornbirner Henn Gruppe hat bei einem internationalen M&A-Prozess das beste Konzept für den Komponentenhersteller Eisele Pneumatics gelegt und den Zuschlag erhalten.  BD

Dornbirn Man sei weiter auf der Suche nach Aquisitionen, berichtete Martin Ohneberg, Eigentümer und Geschäftsführer der Henn Gruppe, gegenüber den VN in der Dienstagausgabe. Heute berichtet er über die Übernahme des Geschäftsbetrieba der Firma Eisele Pneumatics mit Sitz im deutschen Waiblingen und ihrer amerikanische Tochtergesellschaft in Michigan, USA am 1. März 2021. Das deutsche Unternehmen ist Spezialist für Qualitäts-Anschlusskomponenten und beliefert weltweit zahlreiche Branchen. 

Die Geschäftsführung von Eisele hatte nach erheblichen Umsatzverlusten aufgrund der Corona-Pandemie im August 2020 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Der Insolvenzverwalter veranlasste umgehend einen strukturierten M&A-Prozess und verhandelte mit nationalen und internationalen Kaufinteressenten. Gestern bekam Henn den Zuschlag.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.