Börsenkommentar Lisa Ess

Grüne Finanzierungen

Rankweil Lockdowns, rückläufiges Wachstum, geringere Steuereinnahmen und große Fiskalpakete resultieren allesamt in erhöhten Staatsverschuldungen pro Kopf. Neben der Bekämpfung der Pandemie sollte der Fokus auch auf einer völlig anderen Krise liegen, denn der Klimawandel schreitet unbehelligt voran.

Jüngste Beobachtungen bieten jedoch die Hoffnung, dass die Bekämpfung beider Krisen verbunden werden könnte. Die rekordniedrigen Zinsniveaus veranlassten Staaten und Unternehmen im Oktober zu einem noch nie dagewesenen Emissionsvolumen von grünen Finanzierungen. Gemäß einer auf Unternehmensfinanzierung spezialisierten Beratungsgesellschaft wurden innerhalb von nur vier Wochen unterschiedliche umwelt- und klimaschützende Instrumente im Wert von rund 77 Milliarden Euro emittiert. Vergleichsweise waren es 2016 über das gesamte Jahr lediglich 81 Milliarden Euro.

Auch das Universum nachhaltiger Anleihen konnte heuer ein starkes Wachstum verzeichnen. Mit einem Marktangebot von mittlerweile über 1,5 Billionen US-Dollar bieten sich viele Möglichkeiten für Anleger. Rund ein Drittel davon sind Green Bonds (Grüne Anleihen), deren Emittenten verpflichtet sind, den Erlös in die Finanzierung klimafreundlicher Projekte fließen zu lassen.

Während Frankreich und Belgien schon länger Emittenten von Green Bonds sind, hat Deutschland erstmals im September eine grüne Bundesanleihe begeben. Aufgrund der starken Nachfrage gab es im November eine zweite Emission, was insgesamt in 11,5 Milliarden Euro resultierte. Finanziert werden u.a. Förderungen von Ladestationen oder Industriestrom aus Wasserstoff.

Als Anleger rentiert es sich, Green Bonds genauer unter die Lupe zu nehmen. Sie bieten eine gute Möglichkeit, um Portfolios auf der Rentenseite nachhaltig zu gestalten und sind eine Lösung, um den grünen Wirtschaftsaufschwung zu finanzieren.

Lisa Ess, lisa.ess@vvb.at, Vermögensverwaltung, Volksbank Vorarlberg e. Gen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.